Zeitraum: 14. Juli - 16. September 2012

Am Samstag, den 14. Juli, um 18 Uhr eröffnet die Kulturstiftung Hermann Geiger in ihren neuen Räumlichkeiten in Piazza Guerrazzi 32, Cecina (Livorno), die Ausstellung „Die Welt in Schwarz-Weiß – The World in Black and White“.

Die Ausstellung wird von der Geiger-Stiftung in Zusammenarbeit mit der National Geographic Society (NGS) präsentiert. Die NGS ist eine der größten Wissenschafts- und Bildungsorganisationen weltweit, sie wurde 1888 in Washington D.C. gegründet, um „erdkundliches Wissen zu sammeln und zu verbreiten, und zur Bewahrung der Kultur und Geschichte der Menschheit sowie der Reichtümer der Natur beizutragen“.

Die Bildersammlung der NGS umfasst über elf Millionen Fotos, von denen bislang kaum zwei Prozent veröffentlicht wurden. Durch ihre vielfältigen Aktionen zur Schaffung von Öffentlichkeit ist die National Geographic Society in der ganzen Welt bekannt. Sie produziert Zeitschriften, Fernsehsendungen, Filme, Bücher und Ausstellungen. Das offizielle National Geographic Magazine wird in 32 Sprachen veröffentlicht und hat mehr als 50 Millionen Leser, der National Geographic Channel ist in 165 Ländern zu sehen.

Die Ausstellung zeigt nun ertsmals in Italien 55 Schwarz-Weiß-Fotografien aus dem Archiv der National Geographic Society. Kurator ist Alessandro Schiavetti, der künstlerische Leiter der Geiger-Stiftung.

Die Fotografien stammen aus den Jahren 1880 bis 1950 und sind an den unterschiedlichsten Orten entstanden. Alle 17 Fotografen arbeiteten im Auftrag der NGS.

Clifton R. Adams, J. Baylor Roberts, Edwin L. Wisherd und B. Anthony Stewart halten auf ihren Fotos Augenblicke im Leben von Durchschnittsamerikanern in den Zwanziger- bis Vierzigerjahren fest; Ray V. Davis und Willis T. Lee gelang es als ersten, die Schönheit der Carlsbad Caverns auf Film zu verewigen, jene Tropfsteinhöhlen in New Mexico, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören; auf mehr als 2.000 Fotos erzählt A. B. Lewis von der Reise, die ihn Anfang des 20. Jahrhunderts nach Melanesien und Neu-Guinea führte, Länder, in denen auch Captain Frank Hurley seine Motive fand; Dr. Joseph F. Rock dokumentierte im Laufe der fast dreißig Jahre, die er in China und Tibet verbrachte, das Leben der dortigen Buddhisten; Afrikanische Stämme stehen dagegen im Mittelpunkt der Bilder von Volkmar K. Wentzel und Vittorio Sella, letzterer eher bekannt für die Ersteigung von Alpen- und Himalaya-Gipfeln; George Shiras III., wiederum, benutzte als Erster den Blitz, um nachts wilde Tiere zu fotografieren. Die Portraits von Baron Wilhelm von Gloeden zeigen fast durchweg Knaben aus Taormina in antiken Posen. Maynard Owen Williams legte mit Fotos aus Paris und Indien Zeugnis von seinen Reisen ab, während Pierre Daye den Kolonialismus in Belgisch-Kongo festhielt. Die Fotos von Alexander Graham Bell, dem zweiten Präsidenten der National Geographic Society, erzählen von Flugversuchen, die er und sein Team Anfang des 20. Jahrhunderts unternahmen; Herbert G. Ponting, wiederum, fotografierte von 1910 bis 1913 auf der Terra-Nova-Expedition unter der Leitung von Robert Falcon Scott.

Den Rundgang vervollständigen die Biografien der einzelnen Fotografen, zahlreich ausgestellte fotografische Gerätschaften und Materialien aus der Sammlung von Antonio Giammarino (Pescara) sowie ein Fotoapparat aus dem frühen zwanzigsten Jahrhundert, den der bekannte Fotograf Romano Cagnoni für die Ausstellung zur Verfügung stellt.

Ort: Neue Ausstellungshalle der Kulturstiftung Hermann Geiger, Piazza Guerrazzi 32, Cecina (Livorno) 
Öffnungszeiten: täglich von 18 bis 23 Uhr - Eintritt frei

 

  • Pinterest

foto-evento-DE

video-evento-DE

rassegna-stampa-evento-DE

torna-evento-DE

elenco-mostre-DE

ACHTUNG! Diese Seite nutzt Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Weiterlesen

Ich mochte
Navigationsdaten - Log-Dateien
Die Computersysteme und Anwendungen für den Betrieb dieser Website sammelt, während ihres normalen Betriebs gewidmet, einige Daten (deren Übertragung in die Kommunikationsprotokolle des Internets) wird nicht mit den Nutzern direkt identifizierbare verbunden. Zu den gesammelten Daten gehören die IP-Adressen und Domain-Namen der Computer von Benutzern verwendet werden, die auf der Website, URI (Uniform Resource Identifier) ​​der angeforderten Ressourcen, die Zeit der Anfrage anschließen, wird das Verfahren verwendet werden, um den Absenden Anfrage an den Server, die Größe der Datei in der Antwort, der numerische Code, den Status der Antwort vom Server (erfolgreich, Fehler, etc. ..) und andere Parameter in Bezug auf das Betriebssystem und der Computerumgebung durch den Benutzer verwendet, gegeben. Diese Daten werden für die Zeit, für den alleinigen Zweck der Erlangung anonyme statistische Informationen auf der Website unbedingt notwendig ist und auf seine einwandfreie Funktion überprüfen verarbeitet.

Daten, die freiwillig
Die freiwilligen und explizite E-Mails an die in den verschiedenen Kanälen für den Zugang zu dieser Website und der Zusammenstellung der "Form" (elektronische Formulare) speziell angegebenen Adressen beinhalten die nachfolgenden Erwerb des Absenders und Daten / Benutzer benötigt reagieren auf Anfragen und / oder geben Sie die angeforderten Service. Spezifische Informationen und Hinweise finden oder auf Web-Seiten zu bestimmten Dienstleistungen auf Anfrage gewidmet angezeigt werden.

Cookies
Sind nicht in irgendeiner Weise Computertechnik für die direkte Übernahme von persönlichen Identifikationsdaten verwendet werden. DIE SOG Session-Cookies, sobald die Verbindung mit der Website ist nicht erhalten.
Unsere Computer-Systeme verwenden keine:
- Cookies, um Informationen persönlicher Art zu übertragen
- Permanente Cookies jeglicher Art