Ernst Ludwig Kirchner a Davos

«Ich möchte in der Welt und für die Welt verbleiben. Die hohen Berge hier werden mir helfen.»
E. L. K.

Nach seinen künstlerischen Erfahrungen in Dresden und Berlin, die ihn zu einem der wichtigsten Vertreter des Deutschen Expressionismus gemacht haben, zieht sich Ernst Ludwig Kirchner 1917 nach Davos zurück. Er ist traumatisiert vom Ersten Weltkrieg und befindet sich in einem lebensbedrohlichen Gesundheitszustand. Der Kurort, der zunächst nur ein kurzfristiger Fluchtpunkt sein soll, wird schon bald zum Ort der Rettung und Genesung, an dem Kirchner seine persönliche und künstlerische Wiedergeburt erlebt. 
Die von der Kulturstiftung Hermann Geiger initiierte und gemeinsam mit dem Kirchner Museum Davos und dem Archiv zum Gesamtwerk von Ernst Ludwig Kirchner, Wichtrach/Bern, organisierte Ausstellung Ernst Ludwig Kirchner in Davos fällt auf den hundertsten Jahrestag des Umzugs des Künstlers in die Schweiz und bietet die seltene Gelegenheit, seine großartigen nach 1917 entstandenen Werke in Italien zu bewundern. An die Stelle des pulsierenden Großstadtlebens treten die Schweizer Alpen; monumentale Bergpanoramen lösen die Reizüberflutung des Berliner Nachtlebens ab.

Kuratoren der Ausstellung sind Annick Haldemann und Thorsten Sadowsky vom Kirchner Museum Davos, aus welchem die meisten der ausgestellten Werke stammen; Schirmherrinnen sind die Schweizerische Botschaft in Italien, die Region Toskana sowie die Gemeinde Cecina. Dreiundsechzig Werke, darunter Ölgemälde, Radierungen, Aquarelle, Skizzen und Fotografien, zeigen Berglandschaften, allegorische Darstellungen des einfachen Lebens und bäuerliche Szenen; Kirchner verankert in seinen Arbeiten über die alpine Lebenswelt auch die Themen Akt und Porträt sowie neue künstlerische Ausdrücke von Bewegung, zu denen ihn vor allem Tanz und Wintersport inspirieren. Ein Bereich der Ausstellung ist außerdem einem Dokumentarfilm über Kirchners Leben und Werk, der sein biografisches und künstlerisches Umfeld beleuchten soll, gewidmet.
Ernst Ludwig Kirchner, geboren 1880 in Aschaffenburg, ist berühmt für seine Darstellungen des Großstadtlebens im frühen 20. Jahrhundert. Insbesondere seine Berliner Straßenszenen, dargestellt mit mächtigen, vibrierenden Pinselstrichen und durchzogen von einer lebendigen Dynamik, haben den Status von Ikonen für die Zumutungen und Verführungen der Metropole. Kirchners Davoser Spätwerk, hingegen, zeigt einen deutlichen Wandel zu einer abstrahierten, zeichenhaften und beruhigten Formsprache an. Mitgenommen von den Erschütterungen des Ersten Weltkriegs, findet der Künstler die von ihm bewunderte Schlichtheit bei der bäuerlichen Bevölkerung der Davoser Bergwelt, deren Naturverbundenheit er idealisiert. Doch auch von Davos aus bemüht er sich um sein Renommee als deutscher Avantgarde-Künstler und organisiert mit seiner Lebensgefährtin Erna mehrere Ausstellungen in der Schweiz, Deutschland und den Vereinigten Staaten. Das Aufkommen des Nationalsozialismus, der seine Kunst als «entartet» brandmarkt, wird Kirchner dann jedoch in den Abgrund psychischen Leidens zurückwerfen und ihn im Jahre 1938 in den Freitod gehen lassen.

Ernst Ludwig Kirchner in Davos
15. Juli ‒ 15. Oktober 2017
Ausstellungsräume der Kulturstiftung Hermann Geiger
Piazza Guerrazzi 32, Cecina (Livorno)
Eintritt frei. Täglich geöffnet
Vom 15. Juli bis zum 10. September: jeweils 18-23 Uhr
Vom 11. September bis zum 15. Oktober: jeweils 16-20 Uhr
Weitere Informationen unter www.fondazionegeiger.org 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / +39 0586 635011

Fotogalerie

Video

Katalog

Katalog Kirchner

PDFMostra di Kirchner - Il Tirreno Piombino - 01-10-2017

PDFL'Espressionismo di Kirchner - Sessantatre opere in mostra - Il Telegrafo - 30-09-2017

PDFIstituto Gemelli - Dai banchi al museo - Il Tirreno Cecina - 28-09-2017

PDFKirchner a Davos - Tornano le visite guidate - Il Telegrafo - 26-09-2017

PDFKirchner visite guidate - Il Tirreno Cecina - 26-09-2017

PDFErnst L. Kirchner - Una Davos bellissima e triste. Rinascere dall'abisso della Storia - QN - 04-09-2017

PDFEspressionismo - Toscana Tascabile - 01-09-2017

PDFItaliener lernen Kirchner kennen - Basler Zeitung - 20-07-217

PDFQuando Kirchner cercò la pace a Davos la mostra a Cecina - Famigliacristiana.it - 17-07-2017

PDFLa rinascita creativa di Kirchner nei tranquilli giorni di Davos - La Repubblica Firenze - 16-07-2017

PDFLa rinascita creativa di Kirchner nei tranquilli giorni di Davos - La Repubblic Firenze online - 16-07-2017

PDFKirchner in Italia - Robinson La Repubblica - 16-7-2017

PDFMostre - Kirchner a Davos a Cecina fino al 15 ottobre - gonews.it - 14-07-2017

PDFCecina celebra Ernst Kirchner Star dell'Espressionismo tedesco - Il Tirreno - 15-7-2017

PDFErnst Ludwig Kirchner a Davos - Artribune - 15-07-2017

PDFApre la mostra di Kirchner - Il Tirreno Cecina - 15-7-2017

PDFL'Espressionismo di Kirchner in mostra a Cecina - La Gazzetta di Firenze - 15-07-2017

PDFMostre - Kirchner a Davos a Cecina fino al 15 ottobre - Nove da Firenze - 15-07-2017

PDFMostre - Espressionismo di Kirchner in una grande rassegna a Cecina - Adnkronos - 14-7-2017

PDFMostre A Cecina - 63 opere per Kirchner a-Davos - ANSA - 14-7-2017

PDFFondazione Geiger e le opere dello svizzero Kirchner - Il Tirreno Cecina - 14-07-2017

PDFCapolavori e fascino. Ecco Kirchner in 68 opere - Il Telegrafo - 14-07-2017

PDFErnst Ludwig Kirchner L'artista de Il Ponte torna in Italia -Espoarte - Luglio - Agosto 2017

PDFRitorno a Davos. Sessanta opere felici di Kirchner - Giornale dell'Arte - Luglio - Agosto 2017

0
0
0
s2smodern

Newsletter abonnieren

AUSSTELLUNGEN

Diese Website verwendet "Cookies", um das Surfen durch Benutzer zu erleichtern. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie zu. Weiterlesen

Ich mochte